Chronik

Chronik der AIG Ville e.V.


1959

Gründungsversammlung
am 1.Juli 1959 im Kasino der Vereinigten Ville in Knapsack

Gründungsmitglieder: 

Karl Zimmermann
Lorenz Radlinger
Gerhard Baer
Konstantin Riehm
Otto Grunow
Theodor Weber
Thomas Sedlarzek
Josef Wolff
Johann Vieth
Kurt Wichert

Der erste Vorstand:

Karl Zimmermann        kaufm. Leitung
Paul Woithe                 techn. Leitung
Gerhard Baer               Gewässerwart

Vereinsgewässer:

Köttinger See  38,4 ha
Concordia See 11,2 ha
Forellenteich     1,2 ha (bis 1.12.1971)

1964

Die AIG Ville führt ihre erste Sportfischerprüfung durch,
der Sportfischerprüfung abhängig gemacht.

1966

Eintragung des Vereins am 28.März 1966 unter dem Titel:
Anglerinteressengemeinschaft Ville e.V. Köttingen
ins Vereinsregister des Amtsgerichts Brühl.
Das Vereinslokal wurde vom Kasino Ville in Knapsack ins
„Haus Dominik“ nach Köttingen verlegt.

1970

Kauf eines Einachsschleppers mit Anhänger zur Bewältigung der
Rodungsarbeiten und Uferkultivierung.

1972

Anmietung von Räumlichkeiten der Turnhalle Köttingen von der Stadt
Erftstadt. Mit enormem Fleiß und finanziellem Aufwand erstellten die
Mitglieder in Eigenleistung daraus ein Vereinsheim.

1972

Beschaffung der ersten Boote und Aufstellung mehrerer Bänke
den Seen.

1983

Fahrt nach Wokingham und Besuch unserer englischen Angelfreunde
der „South Lake Angling Society“.

1984

Gegenbesuch der Angelfreunde aus Wokingham anläßlich unseres
25-jährigen Stiftungsfest.

1984

Errichtung einer Doppelgarage am Parkplatz Köttinger See zur
Aufbewahrung und zum Schutz des Geräteparks.

1986

Bei der Jahreshauptversammlung im Nov.1986 stellte sich der
1.Vorsitzende K.Zimmermann aus Gesundheits und Altersgründen
nicht mehr zur Wahl. Die Versammlung wählte den Sportsfreund
Jakob Adolph zum neuen Vorsitzenden. K.Zimmermann wird zum
Ehrenvorsitzenden ernannt.

 

1985/87

Demontage des alten und Errichtung eines neuen Bootsstegs am
Köttinger See. Die Einweihung erfolgte durch Pfarrer Gdynia, die
Patenschaft übernahm unser Vereinswirtin Anni Dominik.

1987

Für ihren Einsatz zur Pflege der Natur erhält unsere Jugendgruppe
den Umweltpreis der Stadt Erftstadt.

1990

Anschaffung 10 neuer Aluminium Boote für den Köttinger See.

1991

Erfolgreicher Abschluß der Pachtverträge für den Concordia und den
Köttinger See über 12 Jahre. Allerdings sind die Auflagen seitens des
Staatlichen Forstamtes Ville wesentlich restriktiver als bei den alten
Pachtverträgen.

1992

Nach 6-jähriger Amtszeit als 1. Vorsitzender stellt sich Jakob Adolph
nicht mehr zur Wahl. Als neuer 1. Vorsitzender wird Hermann-Josef-
Zimmermann einstimmig gewählt.

1993

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 26.11.1993
wurden die überarbeiteten Geschäfts , Wahl, Finanz und Heimordnung
rechtsgültig verabschiedet. Das ableisten von mindestens 5 Arbeits-
stunden pro Jahr wird für aktive Mitglieder zur Pflicht!
Schaffung eines Probejahrs für Neuaufnahmen in den Verein.
Zur Verbesserung der Informations-und Kommunikationsmöglichkeiten
findet seither 1 mal im Monat ein Anglerfrühschoppen im Vereinsheim
oder an den Garagen am Köttinger See statt.

1994

Am 13.08.1994 wurde am Concordia See eine „Aalnacht“ abgehalten.
Insgesamt fischten 75 Personen in dieser Nacht an unserem Gewässer
und was am nächsten Morgen als Fangergebnis Vorlag, war beachtlich!
In der Zeit vom 10.-17.09.1994 fuhr erstmals eine Gruppe Vereins-
mitglieder zum Hechtfischen an den Lough Derg nach Irland.

1995

Anschaffung eines VW Caddy zur Erleichterung der vielfältigen Aufgaben
des Hegeauschusses. Bereits seit 1990 haben wir in den Wintermonaten
ein verstärktes Vorkommen von Kormoranen (ca.300 Stück) an unseren
Seen, die insbesondere den Weißfischbestand erheblich reduzieren. Nach jahre-
langem Bemühen, gelang es, vom Staatlichen Forstamt Ville die Erlaubnis
zu erhalten, in den Jahren 1995,96,97 einen Sonderbesatz an Weißfische vornehmen zu dürfen.

1996

Zur Bekämpfung der Kormorane wurde die befristete Erlaubnis zum
Schleppfischen auf dem Köttinger See vom 01.10. bis 15.01. des Folgejahres erteilt.

1998

Am 15.08.1998 veranstalteten wir für 83 Angelsportfreunde ein
Nachtangeln am Concordia See, bei dem auch die Jahreskarteninh.
die Möglichkeit gegeben wurde, an unserem Gewässer zu angeln.

1999

Das Vereinsleben stand in diesem Jahr ganz im Zeichen unseres
40-jährigen Vereinsjubiläums zu dessen Anlass am 29./30.05.1999
mehrere Festveranstaltungen auf dem Parkplatz am Köttinger See
stattfanden: Jubiläumsangeln der Vereinsmitglieder, Freundschafts-
fischen der Jugendgruppen mit befreundeten Vereinen, „Schnupper-
angeln“ für Jedermann, Infostände bezüglich Fliegenfischen,
Deutscher Hecht-Angler-Club, Fisch-Präparationen, Irlandreisen
sowie Schauaquarien mit Besatz heimischer Fischarten.
Am23.10. fand ein festlicher Kommersabend in der Peter-May Halle
statt, mit zahlreichen Ehrungen, Grußansprachen und einem
exellenten Büfett.

2000

Anpachtung des Albertsees, 1,5ha, als drittes Vereinsgewässer von
Fa. Trinekens. Anpachtung des Grundstücks, „Am Kreuzritterweg“
(ca.3500qm) in Köttingen von der Statt Erftstadt für 15 Jahre. Kauf
des darauf befindlichen Leichtgebäudes von den Pfadfindern als
Gerätehaus und Aufenthaltsraum.

2002

Neuwahlen des Vereinsvorstandes. Verlängerung der Pachtverträge
für den Köttinger und Concordia See bis zum 31.12.2014.

2003

Für den Köttinger und Concordia See wurden dem Pachtvertrag
entsprechend Gewässer Typ Konzepte erstellt und entsprechende
Besatzpläne daraus abgeleitet. Die Konzepte sind auf eine nachhaltige
Fischhege einheimischer Fischarten auszurichten und verbieten den
Besatz z.B. von Salmoniden.
Erstmals wurde ein Gemeinschafts-Forellenangeln mit ca.65 Vereins-
mitgliedern im „Quellengrund“, Ruppichteroth durchgeführt.

2004

Am 06.06.2004 wurde das Bezirksjugendfischen des Rheinischen Fischer-
eiverbandes, Bezirk Erft-Ville an unserem Concordia See ausgetragen.
Unsere Jugend belegte Platz 1.
Am Concordia See wurde ein Bootsteg errichtet. 3 Boote liegen nun
für das Fischen bereit.

2005

Neuwahlen des Vereinsvorstandes.
Am 17.06.2005 erteilte die Aig Ville ein schwerer Schicksalsschlag:
unser 1. Vorsitzende Hermann-Josef Zimmermann verstarb plötzlich
und unerwartet im Alter von 49 Jahren. In einer außerordentlichen
Mitgliederversammlung wurde am 27.08.2005 der bisherige
2. Vorsitzende Hans Bobrowski einstimmig zum neuen Vorsitzenden
gewählt.

2007

An unserem Gerätehaus wurde ein Carport errichtet.

 

2008

01.03.2008 Neuwahlen des Vereinsvorstandes, 1. Vorsitzender Hans
Bobrowski wurde in seinem Amt bestätigt.
07.05.2008: Ein Brand im Verwertungszentrum Remondis ist Auslöser
für Wasseruntersuchungen in den benachbarten Seen. Auf Grund der
erhöhten PFT-Belastung im Wasser und bei den Fischen verhängt der
Leitende Kreisveterinärdirektor des Rhein-Erft Kreises am 05.09.2008
ein vorläufiges Angelverboot für den Rodder, Köttinger und Concordia
See. Die Einleitstelle vom Betriebsgelände der Fa.Reimondis in den
Zulaufgraben zum Roddersee wird mit einer aufblasbaren
Gummiblase verschlossen.
28.10.2008: Außerordentliche Mitgliederversammlung wegen des
Angelverbots und den daraus resultierendeb Folgen für die AIG Ville.

2009

Erstmals in der Vereinsgeschichte Der AIG Ville konnte das Anangeln
nicht an unseren Vereinsgewässern ausgetragen werden, es wurde
daher am 17.05. eine Bustour zum Angelpark „Barweiler Mühle“
organisiert, ca. 65 Vereinsmitglieder nahmen daran teil.
Anläßlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums findet am 24.10.2009
ein Festlicher Vereinabend in der Peter May Halle in Köttingen statt.

2010

Am 17.08.2010 entschärft sich die PFT Situation!
Der Leitende Kreisveterinärsdirektor hebt mit sofortiger Wirkung
das Angelverbot auf und gibt stattdessen eine Verzehrsempfehlung,
welche besagt, das Fische aus den betroffenen Seen nicht häufiger
als 5 mal im Monat verzehrt werden sollen. (Puuhhh!)

2017

In der Jahreshauptversammlung am 18.03.2017 wurde
Dr. Alfred Heublein zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.
2. Vorsitzender ist Wilfried Walzel und neuer
Geschäftsführer ist Georg Michel.

Comments are closed.